Mittwoch, 5. Juni 2013

Die Leserunde läßt nicht locker...:=)

Seit zehn Monaten "tagt" nun schon die Leserunde von "Falsch" und es stossen - an der Schwelle zur neuen Leserunde von "Heiss" - immer wieder neue "alte" Leser dazu. Wie Synic, die bereits seit "Ewig"-en Zeiten dabei ist, die Abenteuer von Sina und Wagner verfolgt hat und nun mit JOhn Finch und Llewellyn mitfiebert. Heute hat sie eine Rezension geschrieben, die ich Euch nicht vorenthalten will. Unter fünf Sternen schreibt sie:

"Nachdem Gerd Schilddorfer mich schon mit der Serie um Georg Sina und Paul Wagner ("Ewig", "Narr" ), die er zusammen mit David Weiss geschrieben hatte, begeistert hat, war ich umso gespannter auf seinen Roman in Eigenregie: "Falsch" - und wurde nicht enttäuscht:

Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, und wenn man dann viel zu schnell am Ende angekommen ist, wünscht man sich,sofort die Fortsetzung lesen zu können.

Das Pendeln zwischen Vergangenheit und Gegenwart und all den verschiedenen Handlungssträngen, die erst nach und nach geschickt miteinander verknüpft wurden, ist spannend, unterhaltsam und macht sofort neugierig auf das weitere Geschehen.

Die Protagonisten überzeugen durch ihre lebendige Darstellungen, ihrer Komplexität und deren Menschlichkeit.

Ein "Buschpilot" und ein britischer Geheimagent,beide etwas gealtert und nicht mehr so ganz fit, der Schurke  ein Beauftragter der Schweizer Bankdirektoren,ein mieser Zeitgenosse mit sehr viel technischen Hilfsmitteln und genug Personal, das bereit ist, alles zu beseitigen,  was im Wege steht.
Japanische und russische Mafia mischen sich auch ein, und die gealterten Helden werden zudem von einem jungen Profikiller und dessen stummen Freund unterstützt.

Es gilt Rätsel zu lösen, es wird gekämpft und gemordet, wobei es erfreulich ist, das "Falsch" ohne allzu blutige Details, wie manch anderer Thriller es beinhalten muss, auskommt.

Am Ende gibt es ein tolles "Aha!! - so war das also"- Erlebnis, das dann auch den am Anfang verwirrenden Buchtitel erklärt.

Mein Fazit:

Ein Buch, das jede einzelne Seite wert ist, und das man unbedingt gelesen haben muss, wenn man spannende Action, eine tiefsinnige Story bei der man auch mal nachdenken muss und einen detailverliebten und gehobenen Schreibstil liebt."

Ich kann nur sagen, dass mich die Rezension sehr gefreut hat. Und ich froh bin, dass Synic auch bei der nächsten Leserunde zu "Heiss" wieder dabei sein wird.

Kommentare:

  1. Ich werde immer neugieriger, hoffe, FALSCH bald in den Händen zu haben, denn deine "ununterbrochene" Werbekampagne ist schon verrückt. Da du aber die entsprechenden Jünger hast, scheint es, als zögest du mich in deinen Lesebannkreis.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Uwe,
    leider hab ich keine Jünger, weil ich nicht Jesus bin...:=) Aber meine Bücher scheinen zumindest vielen Lesern/innen zu gefallen und sie halten mir die Treue auf LB (und auch ausserhalb), über zehn Monate hinweg. Und DAS ist die beste Werbekampagne..:=)
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen!
    Gerd

    AntwortenLöschen